Gianina Ernst ends her career

Gianina Ernst
Gianina Ernst

21-year-old Gianina Ernst announced, that ski jumping season 2020/2021 was the last one of her career as a ski jumper. She was born in Switzerland and represented this country until the year 2013, when she changed her nationality to German.

She quickly made a huge progress and already in December 2013, in Lillehammer she was 2nd, only behind Sara Takanashi. Her good shape resulted in an olympic nomination and she was the youngest athlete, participating at the Sochi Olympics 2014. In the first ladies ski jumping competition in the olympics history, Ernst ranked 28th.

The following years were less successful for the young athlete. Her performance was not good enough to fight for the top places in the World Cup. In December 2018, in Notodden she tore her cruciate ligament.

Ernst returned to the hill last year, at the German Nationals in Klingenthal, where she ranked 8th.

“It’s time to say good bye to my professional sports career and my big passion, that had been a big part of my life since I was a child. Because of my multiple injuries I’m not able to return to ski jumping anymore. Thinking about my 12-year adventure with ski jumping is always bringing a smile on my face” – wrote Ernst on her social media.

“Now I’m excited about the new challenges in my life and the first one is studying psychology at the university in Zurich. Who knows, maybe some day in some way I will return to sports and share my experiences with other athletes” – added the 21-year old.

View this post on Instagram

So wie sich der Sommer allm├Ąhlich verabschiedet, ist es auch f├╝r mich nun an der Zeit, Abschied zu nehmen. Abschied von einem Leben als Profisportlerin und von einer Leidenschaft, die mich seit meiner fr├╝hen Kindheit begleitet hat. Aufgrund meiner mittlerweile doch schon langen Verletzungsgeschichte, ist es mir nicht mehr m├Âglich auf die Schanze zur├╝ck zu kehren. Doch wenn ich an meine 12 Jahre im Leistungssport zur├╝ckdenke, erf├╝llt mich eine tiefe Dankbarkeit. Ganz besonders gilt dieser Dank meiner Familie. Gemeinsam feierten wir alle Erfolge und Siege, welche ich ohne ihre Unterst├╝tzung und Liebe nie erreicht h├Ątte. Aber gerade auch in den schwierigen Zeiten mit Niederlagen und Verletzungen waren sie meine St├Ąrke, die mir die Kraft gegeben hat, mich wie aufzurappeln. Und ich durfte w├Ąhrend dieser Zeit so viel lernen, was mich nun auf meinem weiteren Lebensweg immer begleiten wird. Und schliesslich die gr├Âsste Lektion, die ich gezwungenermassen lernen durfte, ist auf Gottes Plan f├╝r mein Leben zu vertrauen. Aber ich freue mich jetzt auch auf die neue Herausforderungen, welche mir das Psychologie Studium in Z├╝rich bietet. Und wer weiss, vielleicht kehre ich irgendwann in die Sportszene zur├╝ck und darf Sportler zuk├╝nftig mit meiner Ausbildung und Erfahrung unterst├╝tzen. Ebenfalls m├Âchte ich mich beim Zoll-Skiteam f├╝r die tolle Unterst├╝tzung nach meinem Schulabschluss bedanken, die es mit erm├Âglicht hat den Fokus voll auf meine sportliche Karriere zu legen. Und einen grossen Dank m├Âchte ich auch an das @windwerk_indoorskydiving aussprechen, welches mich nicht nur grossz├╝gig unterst├╝tzt hat, sondern mir auch eine M├Âglichkeit gezeigt hat weiter fliegen zu k├Ânnen, auch wenn ich das in Zukunft ohne Skier machen muss. Ich w├╝nsche euch allen ein sch├Ânes Wochenende! #zollskiteam

A post shared by Gianina Ernst (@gianinaernst) on